The Buddhist flag
Dhammacakka
 
 

Herzlich willkommen!

Sie sind eingeladen, sich zu informieren,
eine Email zu schreiben oder uns direkt in Frohnau zu besuchen.


Ankündigungen:

Meditations Retreat mit Torsten Loesch 28. November - 5. Dezember 2014

 


 

Der im Buddhistischen Haus lebende Mönch,
Venerable K. Santharakkhitha aus Sri Lanka

Venerable Santharakkhitha

 

AudioAnsprache zum Vesakh-Fest 2014 deutsch
von Tissa Weeraratna

AudioAnsprache zum Vesakh-Fest 2013 deutsch
von Tissa Weeraratna

AudioAnsprache zum Vesakh-Fest 2012 gb
von Tissa Weeraratna

AudioAnsprache zum Vesakh-Fest 2011 deutsch
von Tissa Weeraratna

Die Ausbreitung des Buddhismus in Deutschland
von Senaka Weeraratna

Bhante K. Santharakkhitha lebt und wirkt seit dem Poson-Fest 2010 im Buddhistischen Haus. Geboren 1981 in Monaragala, Sri Lanka, wurde er 1994 im Sri Maha Bodhi Viharaya Dehiwala zum Sāmanera ordiniert. Die höhere Ordination erhielt er 2001. Er studierte an der Sri Ganeswara Piriwena, Colombo 02, University of Sri Jayewardenepura, B. A. (Hones) University of Kelania mit dem Abschluss Master of Arts. Seine Fachgebiete umfassen Pāli, Singhalesisch, Buddhistische Gesellschaft und Buddhistische Philosophie. Er unterrichtete an der Sri Sumanathissa Piriwena in Dehiwala.

Im Buddhistischen Haus ist er Ansprechpartner für Fragen zum Buddhismus, leitet Dhammagespräche und Meditationen.


Bhikkhu Patimokkha -- Das Hauptregelwerk der buddhistischen Mönche --> hier ansehen icon_pdf



60 Jahre German Dharmaduta Society Ein Artikel von Janaka Perera Text in englisch


Unser Wahlspruch im Buddhistischen Haus
blatt_re_klein

Was wir tun, soll jeder sehen können.

Was wir reden, soll jeder hören können.

Was wir denken, soll jeder wissen können.

(Dr. Paul Dahlke)


 

Was soll man glauben? - Wie soll man sich für einen Glauben entscheiden?Buddha Rupa
Kālāma Sutta Anguttara-Nikāya III, 65 (Vol. 1, S. 167-171 Aurum Ed.)

"Glauben Sie an nichts, nur weil Sie es gehört haben.
"Glauben Sie nicht einfach an Traditionen, weil sie von Generationen akzeptiert wurden.
"Glauben Sie an nichts, nur auf Grund der Verbreitung durch Gerüchte.
"Glauben Sie nie etwas, nur weil es in Heiligen Schriften steht.
"Glauben Sie an nichts, nur wegen der Autorität der Lehrer oder älterer Menschen.

..Aber wenn Sie selber erkennen, dass etwas heilsam ist und dass es dem Einzelnen
..und Allen zu Gute kommt und förderlich ist, dann mögen Sie es annehmen und stets danach leben."



 
Der Beitrittsantrag icon_pdf zum Förderverein ist ab sofort auch online verfügbar: Formular icon_pdf
 
 
 
 
Das Buddhistische Haus - Berlin-Frohnau - 1924-2014