Hilfsaktion Sri Lanka (Tsunami)

Das Buddhistische Haus / EMAS Trinkwasser Entwicklungshilfe Projekt:
Verbesserung der Trinkwasserversorgung durch ein
Schulungsprogramm von Bohrtechnikern und Pumpenbauern
Am 26.12.2004 kam es zu Überschwemmungen durch die Auslösung von Tsunamis in Folge eines Unterwassererdbebens in der Nähe der Insel Sumatra, was im südasiatischen Raum schwere Verwüstungen und einen großen Verlust an Menschenleben verursachte. Am stärksten waren Indonesien und Sri Lanka betroffen. Fast die gesamte Küstenlinie von Sri Lanka wurde zerstört.

One of the first wells installed by Buddhistisches Haus in Kudawella, Sri Lanka in February 2005
One of the first wells installed by Buddhistisches Haus in Kudawella, Sri Lanka

Viele Gebiete werden inzwischen mit Trinkwasser versorgt, jedoch ist der Transport von Trinkwasser in einige ländliche Gegenden der Insel wegen fehlender Infrastruktur sehr schwierig und unregelmäßig. Um für eine ausreichende Menge an Trinkwasser in diesen Gebieten zu sorgen, hat das Buddhistische Haus ein Expertenteam nach Sri Lanka geschickt; sie werden dort Menschen im Bau und der Installation von kleinen Handpumpen ausbilden, mit deren Hilfe Wasser gefördert werden kann. Das Team ist seit dem 27.01.2005 in Sri Lanka im Einsatz.

Die EMAS Flexipumpe ist eine Kolbenpumpe und besteht aus zwei PE- Rohren, die ineinander geschoben werden. Das größere Rohr hat am unteren Ende ein Einlaßventil, das kleine Rohr unten ein Kolbenventil. Bei der Auf- und Abbewegung des kleineren Rohres wird das Wasser nach oben befördert. Am oberen Ende befindet sich ein Metallrohr mit einem T- Griff, mit dem die Pumpe bedient wird. Der Aufbau der Pumpe dauert etwa drei Stunden, die Materialkosten betragen ca. 15 Euro für eine Pumpenanlage von 10 m Tiefe.


Sri Lankan trainees drilling a well in Kudawella, Sri Lanka, under the instruction of our team
Sri Lankan trainees drilling a well in Kudawella, Sri Lanka, under the instruction of our team

A close-up of the drilling
A close-up of the drilling

Trainees making ferro-cement water tanks
Trainees making ferro-cement water tanks

Weitere Bilder dieser Aktion finden Sie in der EventGallery. --> hier